Gildenhall

room 11 ECHOES

Neuruppin

„Gildenhall“ steht für eine der ersten alternativen Kommunen in den 1920er Jahren, für Architektur, Kunst und Handwerk jenseits der damaligen Konventionen und für eines der ersten freien Bildungskonzepte. Ab 1921 zogen Künstlerinnen und Handwerker aus ganz Deutschland in diesen Ortsteil von Neuruppin, um dort ihre gemeinsame Utopie in die Tat umzusetzen. Die Weltwirtschaftskrise 1929 bereitete der Idee ein jähes Ende. Der Audio-Fahrradtour durch Gildenhall und die Innenstadt von Neuruppin lässt über mehrere kurze, atmosphärisch dichte Hörspiele die Utopie von damals noch einmal lebendig werden.

Eine Karte mit der Route gibt es hier: https://bit.ly/3RtiXsO

Impressum: Projektleitung: Gildenhall Horizonte e.V. Gritt Maruschke Idee, Beratung, Koordination: Dr. Jan Hofmann Idee, Konzept, Recherche, Text, Regie, Co-Produktion: Elise Landschek Soundproduktion und Musikkomposition: Vanja Kovacev, Erich Schachtner SprecherInnen: Elise Landschek, Eva Becker, Michaela Maxi Schulz, Jörg Malchow Grafik und Design: Ion Jonas Fotos: Justus Maruschke App-Einbettung: POLIGONAL Büro für Stadtvermittlung Gefördert mit Mitteln des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg


POLIGONAL
POLIGONAL
We from POLIGONAL Office for Urban Communication Berlin investigate and communicate contemporary architectural topics and urban developments in city walks, workshops, and seminars. We draw on many years of experience as academic researchers and university teachers in urbanism and architecture, and collaborate with numerous local experts, a network that our audience is benefitting from. http://www.poligonal.de

DOWNLOAD OUR APP TO DISCOVER THIS TOUR AND MANY OTHERS.

play-storeapp-store

The Echoes


1. Gildenhall – „Utopie der Wirklichkeit“. Eine Zeitreise.

Ob zu Fuß oder auch per Fahrrad – diese Audiotour in 11 Stationen auf insgesamt etwa acht Kilometern…

2. Sachlichkeit und klare Formen. Das Ausstellungsgebäude von Adolf Meyer

Der Architekt Adolf Meyer (1881-1929) war von 1919 bis 1925 Meister in Bauhaus in Weimar und galt Ze…

3. „Als ob alle Tage Sonntag wäre." Die Weberei von Else Mögelin.

Sie ist bis heute berühmt für ihre Teppiche mit Fabelwesen und Landschaften, ihre Naturfarben und ih…

4. Die Blumenstraße. Das Herzstück Gildenhalls.

Im Sommer 1925 erhielt Adolf Meyer, über viele Jahre Mitarbeiter von Walter Gropius, den Auftrag, Hä…

5. Die Wurzeln von Gildenhall. Das Heyer-Haus.

1920 entdeckte der Berliner Baumeister und Immobilienbesitzer Georg Heyer hier am Ruppiner See diese…

Discover more geolocated content in our apps.

play-storeapple-app-store


Or start creating tours, treasure hunts, POI maps... Just let your imagination guide you.

SIGN UP

Are you a creator?

START HERE

Privacy & cookie policy / Terms and conditions

© ECHOES. All rights reserved / ECHOES.XYZ Limited is a company registered in England and Wales, Registered office at Merston Common Cottage, Merston, Chichester, West Sussex, PO20 1BE

v2.4.1 © ECHOES. All rights reserved.